Frisch geöffnetes Wurstglas

Wir verkaufen unsere haltbare Wurst nur in Gläsern. Warum?

  • Gläser lassen sich einfach aufdrehen. Das schafft jeder. Auch ohne  Dosenöffner, Hebel und gelenkige Finger.

  • Gläser sind 100% geschmacksneutral. Sie essen nur Wurst. Ohne Beschichtung, Dellen oder Abrieb vom Öffnen.

  • Keine Verletzungsgefahr durch scharfe Kanten (& Blechsplitter) beim Öffnen.

  • Mehr öko geht nicht: Einfach auswaschen, neuer Deckel drauf, fertig. Es muss nix eingeschmolzen werden.

Gläser sind sofort wiederverwendbar. Sie dürfen sie behalten und für selbst gemachte Marmelade, Salatdressing usw. verwenden. Wer schon genug hat, kann die Gläser gratis zurück schicken.

Scharfkantiger Dosenrand nach dem Öffnen

Gläser: Ohne scharfe Kanten und Beschichtungen

  • Die Beschichtung von Dosen kann an Dellen, beim Öffnen und beim langen Lagern den Geschmack verändern. Gläser haben innen nichts, das abgehen kann.
  • Die Verletzungsgefahr durch scharfe Kanten hat fast jeder schon am eigenen Leib erfahren.
  • Beim Öffnen können Teile der Beschichtung oder feine Blechspäne reinfallen.

Wir glauben: Das mag niemand. Deshalb verwenden wir Gläser:-)

Wie frisch, nur länger haltbar

Wir verwursten für unsere Gläser die gleichen Zutaten, wie für unsere frische Wurst. Das ist leider nicht selbstverständlich. Studieren Sie doch mal die Zutatenliste anderer Wurstdosen oder -gläser. Oft entsteht die gewünschte  lange Haltbarkeit durch konservierende Zusätze.

Alle Gläser sind 100% frei von Zusätzen & Konservierungsstoffen. Wie alles bei uns.

Bei uns kommt die verlängerte Haltbarkeit nur vom “Einkochen” und Vakuum im Glas.

Bratwurstgehäckbrot

Einkochen mit Digitalthermometer, Stoppuhr und gaaaaanz viel Sorgfalt

Unser Chef, Martin Seefried, ist Metzger, Koch und Perfektionist. Er hat das Wursten ins Glas über Jahre sorgsam optimiert.

  • Niedrigtemperatur: Sanftes Einkochen mit superniedriger Temperatur und kurzer Erhitzungsdauer

  • Ein “Opferglas” wird mit Sensoren bestückt und exakt überwacht. Es informiert uns, wenn die Kerntemperatur erreicht ist.

  • Super schonend: Zeit und Temperatur variiert je nach Wurstart. Nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Den Unterschied können Sie schmecken!

 

Wurstglas mit Vakuum sauber verschraubt

Jetzt ganz schnell: Luft raus, Deckel drauf

Dieser Arbeitsschritt entscheidet über Haltbarkeit und Verderb. Wenn das Vakuum fehlt, verdirbt der Inhalt. Weil es dabei viele Fehlerquellen gibt, macht das unser Gläser-Roboter “Friedl”:

  • Um jedes Glas wird beim Verschließen ein definiertes Vakuum aufgebaut. Wir brauchen also kein zeitkritisches Temperatur-Differenz-Vakuum (Kennen viele Marmeladekochen:-)
  • Der Deckel wird auf jedes Glas supersauber und mit immer gleicher Kraft aufgedreht.

Überdrehen, zu lasches Zudrehen oder zu schwaches Vakuum ist als Fehlerquelle ausgeschlossen.

Ganz laaaaaaaaaang haltbar 

Niedrige Temperatur, kurze Erhitzung und Verzicht auf Konservierungsmittel sind echte Qualitätsfaktoren, doch nicht gut für die Haltbarkeit. Dennoch ist es uns gelungen so sehr haltbare Wurstgläser herzustellen.

  • Ideal als Vorrat: Lassen sich über mehrere Monate aufheben.

  • Lagerung in der Speisekammer oder im Kühlschrank (je nach Produkt, bitte Etikett beachten!)

 

Ausgewaschene Glaeser

 

Kostenlose Gläser-Rücknahme

Schon genug Wurstgläser daheim? Schicken Sie uns die Gläser gratis zurück! Wir können sie wieder verwenden. E-Mail genügt: info@fleischlust.com

Sie erhalten einen kostenfreien Rücksendeaufkleber damit Sie die Gläser im letzten Seefried-Karton gratis zurück schicken können. Das spart Geld und schont die Umwelt.

 

Wurstgläser – jedes Detail zählt!

Verlässliches Vakuum: Verschluss-Roboter erzeugt Vakuum und dreht jedes Glas genau gleich fest zu.
Verlässliches Vakuum: Verschluss-Roboter erzeugt Vakuum und dreht jedes Glas genau gleich fest zu.
Gepolsterter Versand: Wellpappe verhindert Glasbruch
Gepolsterter Versand: Wellpappe verhindert Glasbruch
Gummilippe im Deckel: Bei uns ohne PVC
Gummilippe im Deckel: Bei uns ohne PVC

Jetzt haben Sie schon ne Menge über unsere Wurstgläser gelesen und sind immer noch neugierig? OK, dann gehen wir ins Detail:

  • Verlässliches Vakuum: Unser Gläser-Roboter “Friedl” erzeugt ein definiertes Vakuum und dreht jedes Glas gleich fest zu.
  • Wir verwenden nur Deckel ohne PVC/Weichmacher im Gummirand. Das ist zwar teurer, aber gesünder.

  • Versand: Schmale Streifen aus Wellpappe schützen vor Glasbruch. Das ist ökologisch und funktioniert prima.

  • Die Abwärme vom Einkochen nutzen wir für andere Arbeitsschritte. Das spart Energie. 

  • Wir arbeiten mit Ökostrom und einer Solaranlage auf dem Dach 😉

  • Sie können uns die Gläser kostenfrei zurück schicken.

Hier Wurst im Glas kaufen

Beim Naturmetzger können Sie selbst gemachte Wurst, Aufstriche und schnelle Gerichte im Glas kaufen. Geliefert wird in einem gepolsterten und gekühlten Paket.

Gläser und Konserven entdecken